SG Trockau – Sportring Reserve 3:2 (1:2)

Wie schon im letzten Heimspiel gegen Creußen 2 bedurfte es erst eines Zwei-Tore-Rückstandes in der ersten Halbzeit, bevor die SGT aufwachte und das Spiel noch mit einer super Mannschaftsleistung in einen verdienten Sieg verwandelte.

In einer eher mäßigen ersten Hälfte ohne große Höhepunkte kamen die Gäste zweimal vor das Tor von Schüssel und es stand 0:2. Zuerst versenkte Akbulut eine schöne Hereingabe von Bayerl aus fünf Metern zum 0:1. Kurz darauf hielt die Trockauer Hintermannschaft einen Tiefschlaf; Bayerl verwandelte seinen Alleingang an der Grundlinie zum 0:2. Die Heimelf kam erst zum Ende der Halbzeit ebenfalls zu klaren Chancen durch Süß, Held und Gradl von denen jedoch nur eine genutzt wurde. Süß köpfte nach einem Freistoß von Held den Anschlusstreffer.

Nach dem Pausentee sahen die Zuschauer ein ganz anderes Bild der Heimelf. Diese kam hochmotiviert aus der Kabine und startete einen Sturmlauf auf das Gästetor. In der 57. Minute stockte allen kurz der Atem, als die Gäste nach einem Befreiungsschlag ein Tor erzielten. Der Torschütze stand jedoch im Abseits. In der Folgezeit kam der Sportring gar nicht mehr aus seiner Hälfte heraus und verteidigte mit Mann und Maus. Die dritte elfmeterwürdige Situation pfiff der SR dann ab, als Held von zwei Spielern in die Mangel genommen wurde. Süß verwandelte sicher zum 2:2. Bis zum Schluss versuchte die Heimelf die Entscheidung zu erzwingen, jedoch erfolglos. Erst ein Freistoß von Gradl in der Schlussminute fand den Kopf von Held, der zum umjubelten Siegtreffer traf. In der Nachspielzeit hätte Wätzold noch einen draufsetzen können, er brachte jedoch das Kunststück fertig aus drei Metern über das Tor zu schießen.

Insgesamt ein verdienter Heimsieg der Trockauer, die eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigten. Beim Sportring überzeugten Akbulut und Bayerl, die immer wieder für Gefahr sorgten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.