Reserve schielt auf Relegationsplatz

Die Reserve der SG Trockau holte sich am Sonntag in Kirchahorn mit dem 2:4 (2:3)-Sieg einen verdienten Dreier ab und liegt jetzt nur noch einen Zähler hinter dem Relegationsplatz.

Die Partie begann furios, denn nach nicht einmal zehn Minuten stand es bereits 1:1. F. Bauernschmitt brachte Kirchahorn bereits in der sechsten Minute in Front. Keine 120 Sekunden später spielte Nothaft seine allseits bekannte Kopfballstärke aus und versenkte das Leder nach einem Freistoß zum Ausgleich im Tor der Ahorntaler (8.). Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Match auf Augenhöhe, bevor es ab der 23. Minute wieder turbulent wurde. Wieder legte die Heimelf durch M. Hauenstein zum 2:1 vor, worauf Trockau umgehend durch Ch. Heumanns sechsten Saisontreffer nach feiner Kombination antwortete und wieder ausglich. Endgültig gedreht wurde das Spiel dann kurz vor der Pause durch M. Eckert, der für die Trockauer zur verdienten 2:3-Halbzeitführung einschoss.

Nach dem Seitenwechsel war Kirchahorn zunächst am Drücker und versuchte vehement, das Ergebnis wieder freundlicher zu gestalten. Die Gäste standen jedoch gut in der Abwehr und mit zunehmender Spieldauer kippte die Begegnung immer mehr auf die Gästeseite. Der eingewechselte Krämer sorgte mit seinem Tor zum 2:4 (71.) für die Entscheidung.

Durch diesen Sieg setzte die Trockauer Reserve ihren Höhenflug unter Erfolgstrainer M. Schlenk weiter fort und kann schon mit einem Auge auf höhere Tabellenregionen schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.