Spielführer und Punkte verloren

Im Nachholspiel zwischen den Reserven von Trockau und Waischenfeld verloren die Hausherren nicht nur drei Punkte durch die 2:4 (0:0)-Niederlage, sondern auch ihren Kapitän Maxi Bauer durch Verletzung.

Das Spiel begann für Trockau mit einem Schreckmoment, als sich Maxi Bauer bereits in der zweiten Spielminute so schwer verletzte, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Untersuchungen ergaben einen Mittelfußbruch, der sofort operiert wurde. Er wird seiner Mannschaft in dieser Spielzeit vmtl. nicht mehr zur Verfügung stehen. Auf diesem Weg gute Besserung und Kopf hoch Maxi!!

Die Geschichte der ersten Hälfte ist schnell erzählt. Beide Mannschaften schenkten sich kämpferisch nichts und somit blieb der spielerische Faktor leider auf der Strecke. Es ging mit einem gerechtem torlosen Unentschieden in die Pause.

Der Pausentee wirkte dann bei den Gästen aus Waischenfeld wie ein Zaubertrank, denn sie kamen dermaßen schwungvoll aus der Kabine, dass Trockau, ehe es sich versah, mit zwei Toren hinten lag. Beide Male war A. Hofmann der Torschütze (49./55. Minute). Waischenfeld blieb weiter am Drücker und legte durch Fiedler zum 0:3 (61.) nach. Als es nach einem Trockauer Eigentor gar 0:4 stand (77.), war die Messe gelesen. Heumann und Thomas Held konnten in den Schlussminuten nur noch Ergebniskosmetik zum 2:4 betreiben.

Waischenfeld entführte aufgrund starker 20 Minuten nach dem Seitenwechsel verdient die Punkte aus Trockau. Die Heimelf ließ sich nach guter erster Halbzeit derart überrumpeln, dass es schließlich für eine Aufholjagd zu spät war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.