Verdienter Sieg für den FSV II

von FSV Schnabelwaid

Im kleinen Derby gab es kein Abtasten und der Gast ging gleich in der zweiten Spielminute durch Petzold mit 0:1 in Führung. Eine Unachtsamkeit der FSV-Abwehr nutzte SG-Kapitän Kremer zum 1:1-Ausgleich. Die Heimelf versuchte mitzuspielen, jedoch gelang das selten. Die Gäste übernahmen das Zepter und kontrollierten die Partie, ein sehenswerter Treffer durch Koc brachte dann die 1:2-Führung für den Gast. Der dann noch vor Halbzeit durch Angerer auf 1:3 erhöhen konnte. In der zweiten Halbzeit spielte der Gast weiter munter auf und konnte die Führung weiter ausbauen,1:4 durch Hauenstein. Ehe es dann Carta war, der einen Eckball direkt zum 1:5 verwandelte und so lautete dann auch der Endstand. Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen müssen, jedoch hat der FSV etliche Chancen leichtfertig liegen lassen 

 SG Trockau 2: Reichel, Brendel R., Nothaft, Trautner, Thomas, Körber K., Held T., Kühlein, Schmidt J., Krämer, Held T., Wätzold A. (39.), Schlenk (50.), Werner (65.)

 FSV Schnabelwaid 2: Ismajli 2,2, Carta 2,2, Meier 2,5, Geissler M. 2,0, Koc 1,5, Neubauer R. 2,0, Koc P. 3,5, Meyer 3,5, Petzold M. 2,0, Angerer D. 1,5, Buhl 3,0, Schiestl 2,5 (20.), Schreiber G. 3,0 (46.), Hauenstein 3,0 (29.)

 

Tore: 0:1 Petzold M. (2., Meier), 1:1 Krämer (12.), 1:2 Koc (16.), 1:3 Angerer D. (35.), 1:4 Hauenstein (60., Neubauer R.), 1:5 Carta (71.)
 
Zuschauer: 42 | Schiedsrichter: Viktor Niedens (BSC Saas-Bayreuth e.V.) 2,5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.