Erster Dreier für die SGT-Reserve

Am 7. Spieltag war der SV Schreez II zu Gast in Trockau.

In der letzten Saison konnten die Gäste jeweils das Spiel für sich entscheiden. Dadurch war den Hausherren bewusst, dass es nicht einfach wird. In den ersten 20 Minuten war es ein Abtasten beider Mannschaften. Keiner wollte früh in Rückstand geraten. Krämer war es dann aber, der für die Trockauer in der 25. Minute das 1:0 netzte. Schreez kam auch auf einige gute Möglichkeiten, die aber nicht zum gewollten Ausgleich führten. In der 32. Minute war es dann Heumann, der das 2:0 für die Heimelf machte. Kurz vor der Halbzeit vollstreckte Schüssel einen schönen Angriff zum 3:0. Den Trockauern war klar, dass die Schreezer nach der Halbzeit das Ergebnis verbessern wollen. Doch die Abwehr der Heimelf hielt dem Druck stand und konnte einige Angriffe aufs Gästetor einleiten. Als dann Heumann mit seinem Doppelpack in der 63. und 66. Minute das Ergebnis auf 5:0 schraubte, war jedem klar, dass die Trockauer sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen würden. Popp machte in der 74. Minute noch das 5:1 für die Schreezer. Die Heimelf wollte sich mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden geben. Th. Held war es dann in der 87. Minute, der das 6:1 für die Trockauer machte. Die letzte Aktion im Angriff für die Hausherren setzte Nothaft, der per Kopf nach einer Ecke den 7:1-Endstand erzielte.

SG Trockau 2: Adelhardt, Bauernschmitt, Schüssel, Brendel R., Kohler, Pfleger A., Körber K., Sendelbeck, Held T., Krämer, Heumann / Schlenk, Nothaft (45.), Held T. (45.)

SV Schreez 2: Zöllner, Wölfel, Kolb, Weingessl, Reuschel, Jordan, Kasel M., Freiberger, Wolff A., Jantos, Wolff C., Weingessl L. (10.), Popp M. (65.)

 

Tore: 1:0 Krämer (25.), 2:0 Heumann (32.), 3:0 Schüssel (42.), 4:0 Heumann (63.), 5:0 Heumann (66.), 5:1 Popp M. (74.), 6:1 Held T. (87.), 7:1 Nothaft (90.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.