Bericht über die Jahreshauptversammlung der SG Trockau am 16.03.2018

Der 1. Vorsitzende Josef Held konnte am vergangenen Freitag im Sportheim „An der Reuth“ 32 Mitglieder begrüßen.
Unter dem Motto „Viele Höhen und viele Tiefen“ berichtete er über die Geschehnisse im Verein aus dem Kalenderjahr 2017.

Die Zahl der Mitglieder konnte aufgrund der neugegründeten E- und F-Schüler-Mannschaften trotz zehn Austritten von 205 auf 219 gesteigert werden.

Neben der traditionellen Bodendorfwanderung im Januar, fand am 19.02.2017 der 30. Preisschafkopf im Musik-Center-Trockau statt, bei dem sich 200 Teilnehmer einfanden und damit für einen Rekordbesuch sorgten.

Das Projekt „Fertigstellung zweites Spielfeld“ geriet aufgrund der schlechten Wetterlagen und Versäumnissen der beteiligten Firmen etwas ins Stocken. J. Held hofft aber auf einen positiven Abschluss der Baumaßnahme im Sommer 2018.

Eine besondere Ehre wurde der Aufstiegs-Mannschaft für ihr Leistungen im Jahr 2016 (A-Klassen Meister / Gewinn der Stadtmeisterschaft ) bei der Sportlerwahl der Stadt Pegnitz zuteil, bei welcher sie für diese sportlichen Leistungen ausgezeichnet wurde. Zudem durfte sich Maximilian Held gleich doppelt freuen, da er außerdem für seine 50 erzielten Tore in dieser Saison von Bürgermeister Raab geehrt wurde.

Der sportliche Bereich wurde mit Berichten der einzelnen Mannschaftsleiter ausführlich abgedeckt. Nach dem bereits bekannten Wechsel von Maxi Held nach der Saison zum TSC Pottenstein, konnten die Verantwortlichen nun einen Nachfolger bekanntgeben. Taner Karaca, bereits in der Saison 2012/2013 Trainer in Trockau, wird die Mannschaft ab Sommer wieder übernehmen und seine Fußballschuhe für die SGT schnüren.

Der August brachte dann leider eine der oben erwähnten Tiefen. Die Einbruch-Serie in Sportheime der Region machte leider auch vor Trockau nicht halt. Neben entwendetem Laptop, Heizlüfter, Fernseher und einigen weiteren Gegenständen, entstanden auch erhebliche Beschädigungen an den aufgebrochenen Türen und Garagentoren. Vieles konnte zunächst in Eigenleistung gerichtet werden. Die abhanden gekommenen Sachen wurden von der Versicherung ersetzt. Zum Jahresende wurde dann bekannt, dass die mutmaßlichen Täter ermittelt werden konnten.

Ein weiteres großes Highlight zum Ausklang des Jahres war der BTS-Cup der F-Junioren in der Christian-Sammet-Halle. Hier spielten neben der eigenen F-Jugend u.a. die Nachwuchsteams der Bundesligisten RB Leipzig und Greuther Fürth mit. Aufgrund der positiven Resonanz wird dieses Turnier 2018 wiederholt.

Zum Abschluss bedankte sich Vorstand Josef Held bei allen Mitgliedern für ihr Mitwirken am Vereinsleben, dankte den Gönnern und Sponsoren des Vereins für ihre Unterstützung und last but not least wünschte er der 1. Mannschaft eine verletzungsfreie Restsaison und viel Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.